Videoarchiv

Videos

Migratio |

Aude Morisod, Koordinatorin der Fahrendenseelsorge, im Talk mit Marco Schmid. Morisod berichtet von ihrer Arbeit mit den Fahrenden in der Schweiz. Die sehr religiös geprägte Gemeinschaft sieht sich immer wieder Vorurteilen ausgesetzt, die Morisod in Ihrer Arbeit nicht bestätigen kann. Sie erfährt vielmehr die Nöte und speziellen Bedürfnisse der Fahrenden. Ein spannender Talk, der die Vielfältigkeit der Seelsorge zeigt!

In der letzten Juliwoche wird die Schwarze Madonna von Einsiedeln zur "Mutter der Zigeuner". Dann pilgern Fahrende für mehrere Tage ins Innerschweizer Dorf, um zu beten, zu singen und auf ganz eigene, farbige Art ihren Glauben zu feiern. Es sind vor allem Jenische aus der Schweiz, die nach Einsiedeln pilgern. Nach wie vor werden sie häufig ausgegrenzt, sind vielen Sesshaften ein Dorn im Auge.