SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 17.03.2020

Empfehlungen der Schweizer Bischofskonferenz vom 17.3.2020




SBK-CES-CVS Schweizer Bischofskonferenz | 25.03.2019


Alle Dokumente

Migratio | Mediencommuniqué | 17.03.2020

Empfehlungen zur Situation rund um das Coronavirus

Fribourg, 14. März 2020

 

Liebe Minoritätenmissionare, liebe Nationalkoordinatoren

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Nach der gestrigen Aktualisierung der bundesrätlichen Massnahmen gegen das Coronavirus und den Empfehlungen der Schweizer Bischofskonferenz geben der für migratio zuständige Bischof Jean-Marie Lovey und Karl-Anton Wohlwend, Nationaldirektor a.i. von migratio, zusätzlich folgende Empfehlungen ab.

 

Für die Nationalkoordinatoren und ihre Missionare/Missionen

  • Bitte beachten Sie die Empfehlungen des Bundesrates, Ihres Kantones, der Gesundheitsbehörden und Ihrer Diözese. Nachfolgend finden Sie den Link zum Mediencommuniqué der Bischöfe. Dort finden Sie weitere Links zu den Empfehlungen der Diözesen. http://www.bischoefe.ch/dokumente/communiques/coronavirus
  • Missionare, die mehrere Orte pastoral versorgen, empfehlen wir die Empfehlungen für die Minoritätenmissionare zu beachten!

 

Für Minoritätenmissionen und Missionare, die mehrere Orte versorgen

Vorbemerkungen:

  • Sie reisen viel und kommen mit vielen Menschen in Kontakt. Aus diesem Grund können Sie ein möglicher Multiplikator und Distributor des Virus sein. Einige von Ihnen gehören zudem aufgrund des Alters oder der gesundheitlichen Verfassung zur Risikogruppe.
  • In vielen Ihrer Gottesdienstorte kommen viele Gläubige zusammen. Diese reisen teilweise weit für den Gottesdienst. Dies führt dazu, dass Ihre Gläubigen ebenfalls mögliche Multiplikatoren und Distributoren des Virus sein können.

 

Ergänzende Empfehlungen von MIGRATIO:

  • Halten Sie sich an die Weisungen des Bundesrates, Ihres Kantons, der Gesundheitsbehörden, der Bischofskonferenz und Ihrer Diözesen.
  • Wir empfehlen Ihnen bis auf weiteres keine Gottesdienste vor Ort bei den Gläubigen zu feiern.
  • Wir empfehlen Ihnen stattdessen, mit den Ihnen anvertrauten Gläubigen im Gebet verbunden gemeinsam Gottesdienst zu feiern, das heisst:
    • Definieren Sie einen Zeitpunkt am Wochenende, an dem Sie zu Hause bei sich einen Gottesdienst feiern. (Beispiel: Sonntag von 10 Uhr) Wenn möglich, wählen Sie einen Zeitpunkt, an dem Ihre Gläubigen gewohnt sind, den Gottesdienst mit Ihnen zu feiern.
    • Informieren Sie die Ihnen anvertrauten Gläubigen, wann sie diesen Gottesdienst feiern und, dass Sie die Gläubigen einladen, diesen Gottesdienst im Gebet mit Ihnen verbunden von zu Hause aus mitzufeiern.
    • Teilen Sie Ihren Gläubigen mit, welche Bibeltexte gelesen werden und welchen Gedanken Sie Ihnen mitgeben möchten.
    • Bieten Sie Ihren Gläubigen an, dass Sie vor dem Gottesdienst (Zum Beispiel von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr) und nach dem Gottesdienst (Zum Beispiel von 11:00 Uhr bis 13:00) Uhr) für ein kurzes Telefongespräch (maximal 2-3 Minuten) erreichbar sind für ein persönliches Wort. Beachten Sie, dass Sie von vielen angerufen werden könnten. Halten Sie das Gespräch kurz (!) und vereinbaren Sie notfalls einen telefonischen Seelsorgetermin in der Folgewoche.
  • Bitte teilen Sie uns, Bischof Jean-Marie Lovey und Karl-Anton Wohlwend, Ihre Gottesdienstzeit mit. Wir sind in dieser Zeit mit Ihnen und Ihren Gläubigen ebenfalls im Gebet verbunden. Sie dürfen Ihre Gläubigen gerne darüber informieren.

 

Für Fragen steht Ihnen Karl-Anton Wohlwend gerne unter der Telefonnummer 079/339 81 61 zur Verfügung.

 

Im Gebet verbunden

 

+Jean-Marie Lovey
Bischof von Sitten
Verantwortlicher Bischof für MIGRATIO                           

Karl-Anton Wohlwend
Nationaldirektor a.i. MIGRATIO

                                                                       

Gebet für Betroffene und andere

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmittel suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.